17.05.2018

Einstellung der Testarbeiten

Die Testarbeiten an der Geothermiebohrung in Weilheim-Lichtenau wurden beendet. Die Bohrung weist eine gute Fündigkeit für Thermalwasser auf, besitzt jedoch auch ein signifikantes Vorkommen von Erdgas. Dieses ist für eine Produktion von Thermalwasser extrem hinderlich und macht eine Förderung aus der Bohrung unwirtschaftlich. Ein vergleichbares Ausmaß von Erdgas wurde bei Geothermiebohrungen in Oberbayern noch nicht […]

Mehr lesen...
13.12.2017

Testarbeiten in Vorbereitung

Die bisherigen Bohrergebnisse in der Lichtenau zeigen positive Anzeichen. Eine Aussage über den Umfang der letztendlichen Fündigkeit lässt sich daraus jedoch noch nicht ableiten. Mit Erreichen des Heißwasser-Reservoirs, des sogenannten Malm, finden daher nun umfangreiche Testarbeiten statt, die einige Wochen in Anspruch nehmen und an deren Ende belastbare Ergebnisse stehen werden.

Mehr lesen...
28.11.2017

Bohren im Malm: Umstellung des Richtbohrsystems

Mit Erreichen des Malm wird das Richtbohrsystem wie vorgesehen wieder auf das ursprüngliche System mit Untertagemotor umgestellt. Grund dafür sind die geänderten Anforderungen des Malm im Vergleich zur vorherigen dritten Bohrsektion. Welche Funktion hat das Richtbohrsystem? Damit die Bohrwerkzeuge dem geplanten Bohrpfad folgen, werden diese vom sogenannten Richtbohrservice gesteuert. In der Lichtenau werden zwei verschiedene […]

Mehr lesen...
15.11.2017

Wechsel der Bohrspülung

Mit dem Erreichen des Malm, aus dem das Heißwasser gefördert werden soll, wird die Bohrspülung auf eine ultraleichte Biopolymerspülung umgestellt. Diese besteht fast nur noch aus Wasser. Der Druck des Wassers im Malm ist sehr gering, weshalb das Wasser beim Anbohren nicht herauskommt, sondern die Bohrspülung drückt in das Reservoir. Man spricht hier von „Spülungsverlusten“. […]

Mehr lesen...
02.11.2017

Wichtiger Meilenstein: Finale Bohrtiefe erreicht

Das Geothermie-Projekt in der Lichtenau hat die letzte Bohrsektion erreicht und ist bei der finalen Bohrtiefe von 5.174 Metern (das entspricht 4.130 Metern vertikal) angekommen. Insgesamt durchläuft die Bohrung fünf Sektionen, die anschließend verrohrt wurden. Die Durchmesser verjüngen sich nach unten, da der Bohrmeißel für jede Sektion immer durch die Verrohrung der oberen Sektionen passen […]

Mehr lesen...
21.10.2016

Start der Geothermie-Bohrungen in Weilheim erfolgt

Die Erdwärme Oberland GmbH hat am 21. Oktober mit der ersten Bohrung für das Geothermie-Projekt in der Lichtenau bei Weilheim begonnen. Unterstützt wird Erdwärme Oberland dabei von einem Team aus weltweit führenden Vertragspartnern, die alle für den Projekterfolg notwendigen Dienstleistungen zur Verfügung stellen. Den Bohrturm – mit einer Höhe von 49 Metern gut sichtbares Wahrzeichen […]

Mehr lesen...
10.10.2016

Kurzzeitige Sperrung der Egerlandstraße in Vorbereitung auf Geothermie-Bohrung in der Lichtenau

Aufgrund unverzichtbarer Straßenbauarbeiten in Vorbereitung auf die Geothermie-Bohrung in der Lichtenau muss die Egerlandstraße temporär gesperrt werden. Die Sperrung bezieht sich auf den Bereich zwischen Sudetenstraße und Altvaterstraße. Sie beginnt am 11.10.2016, ab 7:00 Uhr und wird ca. eine Woche dauern. Der Personenverkehr wird während dieser Zeit über die Altvaterstraße geleitet.  Für den Lastwagenverkehr bleibt […]

Mehr lesen...
24.02.2016

Start der Baumaßnahmen für den Geothermie-Bohrplatz in Weilheim-Lichtenau

Am 24. Februar 2016 hat die Erdwärme Oberland GmbH mit dem Bau der Infrastruktur für einen Bohrplatz begonnen, die benötigt wird, um die Erdwärme-Exploration in der Lichtenau, nord-westlich von Weilheim voranzutreiben. Derzeit werden die notwendigen Materialien und Baustoffe zur Baustelle befördert, wodurch es zu einem erhöhten Aufkommen an Fahrzeugen rund um das Baugelände kommen kann. […]

Mehr lesen...